kawum:protokolle:19akinklusion

Protokoll AK Inklusion

Konferenz: Erste Online-KaWuM

Datum: 10.05.2020

Leitung: Claudia (TU Dresden)

Protokoll: Simon (Uni Marburg)

Beginn: 11:15 Uhr

Ende: 12:05 Uhr

Anwesende Fachschaften:TU Dresden, KIT, RWTH, TU Freiberg, TU Darmstadt, Uni Marburg, HHU Düsseldorf

  • Das Thema wird als wichtig erachtet, um dass sich gekümmert werden müsste
  • Was genau ist das Ziel dieses AKs? Austausch? Mehr Awareness? Positionspapier? Forderungenkatalog? Resolution?
  • Wunsch nach Positionspapier
  • Nachteilsausgleich
  • Flexible Studienbedingungen
  • (Bauliche) Barrierefreiheit
  • Screenreader (Barrierefreie PDF's & Websites)
  • Barrierefreiheit in den Lehr- & Lernstrukturen und Studienstrukturen
  • Psychische Probleme
  • Chronische Krankheiten
  • unendliche Prüfungesversuche

Aber: Wo fängt man an, wenn Hochschulen nicht bereit dazu sind/ finanzielle schwierigkeiten haben? Viele Maßnahmen sind aber auch ohne großen finanziellen Aufwand umsetzbar (z.B. Bürokratische Hürden beim Nachteilsausgleich).

Häufiges Argument von Hochschulen: Wir haben ja kaum betroffene, daher kein Handlungsbedarf. Aber: Betroffene Personen kommen i.d.R. auch gar nicht an Hochschulen, an denen zu große barrieren vorliegen

  • Mehr Awareness bei Lehrpersonen & Hochschulen, da sehr unterschiedliche Wissensstände und Bereitschaften vorliegen.
  • Bei Neubauten sind nicht-barrierefreie Gebäude inakzeptabel.
  • Nicht die zu inkludierende Person ist (allein) Verantwortlich aktiv zu werden und Verbesserungen einzufordern, sondern die Hochschule ist in der Verantwortung Misstände zu identifizieren und zu beheben.
  • Der Erhalt/ die Genehmigung eines Nachteilsausgleich muss der Petroffenen Person so einfach/zugänglich wie möglich zu gestalten. Hohe (z.B. bürokratische) Hürden sind inakzeptabel/ abzubauen.
  • Viele Maßnahmen z.B. barrierefreie Websites & PDF-Formulare sind verhältnismäßig einfach und ohne hohe Kosten umzusetzen.
  • Ebenso ist von Dozierenden zu fordern, ihre Lehrinhalte barrierefrei & ohne Hürden zur Verfügung zu stellen.
  • wichtiges Thema, wozu es in den Fachschaften aber wenig Wissen gibt
  • Erarbeitung eines Positionspapier durchaus denkbar (wird auf die ZaPF und zur MeTaFa mitgenommen)
  • Link und Informationssammlung mit allgemeinen Informationen zum Thema ist gewünscht und wird versucht aufzubauen. Dabei geht es zum Beispiel auch um Website- und Grafikgestalltung, Barrierefreiheit von pdfs und ähnliches.
  • kawum/protokolle/19akinklusion.txt
  • Zuletzt geändert: 01.06.2020 15:07
  • (Externe Bearbeitung)