kawum:protokolle:19akwettbewerb

Protokoll AK Wettbewerb

Konferenz: 19. KaWuM in Aachen

Datum: 09.05.2020

Leitung: Felix (RWTH Aachen)

Protokoll: Felix (RWTH Aachen)

Beginn: 16:32 Uhr

Ende: 17:31 Uhr

Anwesende Fachschaften: RWTH, TU Braunschweig, KIT, FSU-Jena

Auf den letzten Tagungen und auf unterschiedlichen Online AKs wurde in Konzept ausgearbeitet. Dieses ist dann in der Klausurphase und der nachfolgenden Pandemie eingeschlafen und muss wieder aufgeweckt werden. Informationen dazu gibt es:

Der Rahmenzeitplan wird fürs erste um ein Jahr verschoben. Dies muss nochmal mit dem VDG abgesprochen werden. Zeitlich soll das Event wieder im Oktober/November stattfinden damit sich das Event nicht mit Klausuren überschneidet.

Glocke

Bonuspunkte zulassen? Für besonders spezielle Vorkommnisse?

  • alle Juroren müssen sich einig sein einen Bonuspunkt für eine gewisse Eigenschafte/etc zu vergeben (Beispiel „bemalte“ Glocke durch Anlassfarben)
Design

Objektive Kriterien (3P)

  • je ein Punkt pro Kriterium
  • festlegen eines Grenzwertes (in Abstimmung mit Experten), der eingehalten werden muss, um den Punkt zu bekommen (Toleranz)

Subjektive Kriterien (5P)

  • Jury vergibt Punkte für subjektive Wahrnehmung der Glocke, da subjektiv keine wirkliche Konkretisierung erlaubt, würde ich hier auch kein großes Kapitel dazu schreiben. Entweder es gefällt den Juroren oder nicht
  • Da wir planen die Jury aus Experten zusammen zu setzen würde ich auch darauf vertrauen, dass sie größere Anstrengungen erkennen und entsprechend bewerten (man kann Ihnen ja den Hinweis geben, dass sie auch die Arbeit die reingesteckt wurde bewerten sollen)
Herstellung

Material (6P)

  • 1P für selbst legiertes Metall (mind 2 Rohmetalle)
  • Eignung des Materials muss Experte einschätzen (2/1/0 für sehr gut/brauchbar/schlecht)
  • Aufbereitung: Abwägung was ist möglich/was ist sinnvoll (2/1/0 für Komplexität der Aufbereitung +1 wenn sinnvoll im Vergleich zum Nutzen/Ergebnis)

Fertigung (6P)

  • 2P für Herstellung, 4P für Nachbehandlung
  • Welches Gießverfahren ist prinzipiell zweitrangig, ehr wie gut die Auführung war (2/1/0)
  • Wie wurde die Oberfläche nachbearbeitet? (1P für wurde überhaupt nachbearbeitet?) (Wie gut die Nachbearbeitung war wird prinzipiell schon im Design bewertet)
  • Gab es eine Wärmebehandlung? Wie wurde diese durchgeführt? War sie sinnvoll? (2/1/0 für Durchführung +1 wenn sinnvoll)
  • was wird besser bewertet? Traditionell oder high-tech? beides kann sehr aufwändig sein, High-Tech müsste aber bessere Ergebnisse erzielen können
Eigenschaften

können nur von Experten beurteilt werden Was ist möglich? Was ist gut? –> Eigenschaften vor Hintergrund der Herstellung beurteilen, High-Tech Verfahren können bessere Eigenschaften erzielen, als traditionelle Verfahren

Poster

  • Layout:
    • Kriterien: Einhaltung des goldenen Schnitts, klar abgegrenzte Blöcke/Gebiete, Erkennbarkeit, saubere und aussagekräftige Graphiken
      • Goldener Schnitt: Konsequent eingehalten ⇒ 1,0P
        • Größtenteils eingehalten ⇒ 0,5P
  • Kaum/nicht eingehalten ⇒ 0,0P
    • Klare Blöcke/Absätze: Konsequentes Muster ⇒ 1,0P
      • Erkennbares Muster ⇒ 0,5P
      • Kein Muster ⇒ 0,0P
    • Erkennbarkeit: Schrift und Grafik aus angemessener Entfernung erkennbar ⇒ 1,0P
      • Nur Schrift oder Grafik aus angemessener Entfernung lesbar ⇒ 0,5P
      • Nichts aus angemessener Entfernung lesbar ⇒ 0,0P
    • Grafiken: Wecken Interesse und unterstützen inhaltlich ⇒ 1,0P
      • Wecken Interesse oder unterstützen Inhalt ⇒ 0,5P
      • Keine Grafiken ⇒ 0,0P
    • Joker: Falls in dem Plakat weitere Aspekte positiv auffallen, die in keine der oben genannten Kategorien passen, so kann in dieser Kategorie bis zu 1P vergeben werden. Dabei ist zu beachten, dass die max. Punktzahl nur 4P betragen darf. Diese Punktzahl darf inklusive des Jokers NICHT überschritten werden.
  • Präsentation:
    • Kriterien: Sichere Vortragsweise, Einbeziehung des Plakats
      • Sichere Vortragsweise: Absolut sicher ⇒ 1,0P
      • Textsicher ⇒ 0,5P
      • Nicht sicher ⇒ 0,0P
      • Einbeziehung des Plakats: Angemessener Rahmen ⇒ 1,0P
        • Zuviel/Zuwenig ⇒ 0,5P
        • Garnicht ⇒ 0,0P
  • Inhalt:
    • Kriterien: Nachvollziehbarkeit des Prozesses, Erläuterung wichtiger Eigenschaften/Besonderheiten, Verständniss für Außenstehende, Informationsgehalt
      • Nachvollziehbarkeit: 100% nachvollziehbar ⇒ 1,0P
        • Teilweise nachvollziehbar ⇒ 0,5P
        • Nicht nachvollziehbar ⇒ 0,0P
      • Erläuterungen: Vorhanden und verständlich ⇒ 1,0P
        • Vorhanden ⇒ 0,5P
        • Nicht vorhanden ⇒ 0,0P
      • Verständniss: Ohne Vorwissen ⇒ 1,0P
        • Beschränktes Vorwissen ⇒ 0,5P
        • Extensives Vorwissen ⇒ 0,0P
      • Informationsgehalt: Angemessen ⇒ 1,0P
        • Zuviel/Zuwenig ⇒ 0,5P
        • Unbauchbar ⇒ 0,0P

Bericht

Layout/Aufbau: (10 Punkte)

  • Der Bericht hat
    • eine klare Struktur (1 Punkt)
    • welche den Inhalt verständlich vermittelt. (1 Punkt)
  • Eine Gliederung ist
    • vorhanden (0,5 Punkte)
    • und sinnvoll eingesetzt. (0,5 Punkte)
  • Aufbau des Textes
    • ist logisch (1 Punkt)
    • und aussagekräftig formuliert. (1 Punkt)
  • Begründungen
    • wissenschaftlich nachvollziehbar (0,5 Punkte)
    • vollständig (0,5 Punkte)
    • und objektiv dargestellt. (0,5 Punkte)]
  • Wissenschaftliche Sprache
    • fachlich korrekt genutzt (0,5 Punkte)
    • Grammatik und Rechschreibung wird regelkonform eingesetzt. (0,5 Punkte)
  • Graphiken
    • werden unterstützend genutzt (0,5 Punkte)
    • sind aussagekräftig (0,5 Punkte)
    • sinnvoll im Text integriert (0,5 Punkte)
    • und sinnvoll beschriftet. (0,5 Punkte)
  • Literatur
    • wird korrekt zitiert (0,5 Punkte)

Angewandte Methodik: (in Summe 20 Punkte)

  • Materialauswahl begründen, Fertigungsmethodik begründet, verstanden, nachvollziehbar (10 Punkte):
    • Kriterien: Verständlichkeit für Außenstehende/Fachfremde, Belegung von etwaig getroffenen Annahmen, Bezug zur Aufgabenstellung
      • auch für „Laien“ ohne Einschränkungen verständlich → bis zu 3 Punkte
      • mit geringen Einschränkungen Verständlich → 2 Punkte
      • mit größeren Einschränkungen Verständlich → 1 Punkt
      • auch mit großen Einschränkungen kaum verständlich → 0 Punkte
    • Begründung der Entscheidungen mit Bezug auf die Aufgabenstellung → bis zu 3 Punkte
      • in Begründung nur mäßig auf die Aufgabenstellung eingegangen - > 2 Punkte
      • kein Eingehen auf Aufgabenstellung → 1 Punkt
      • fehlende oder nicht nachvollziehbare begründung → 0 Punkte
    • wissenschaftlich vollständig (Literaturangaben für getroffene Annahmen etc, keine aus der Luft gegriffenen Behauptungen) → bis zu 4 Punkte
      • Vollständig mit geringen Ausnahmen → 3 Punkte
      • größtenteils Vollständig, Annahmen Nachvollziehbar aber kaum begründet/belegt → 2 Punkte
      • Annahmen nur teilweise Nachvollziehbar, Belege Mangelhaft → 1 Punkt
      • unvollständig mit zweifelhaften Behauptungen ohne jeglich Grundlage → 0 Punkte
  • Charakterisierungsmethodik begründet, verstanden, nachvollziehbar (10 Punkte):
    • wissenschaftlich vollständig (Literaturangaben für getroffene Annahmen etc, keine aus der Luft gegriffenen Behauptungen) mit nachvollziehbarem Bezug auf die Aufgabenstellung → bis zu 10 Punkte
      • Vollständig mit geringen Ausnahmen, nachvollziehbarer Bezug zur Aufgabenstellung → bis zu 8 Punkte
      • größtenteils Vollständig, Annahmen nachvollziehbar nur teilweise begründet/belegt, nachvollziehbarer Bezug zur Aufgabenstellung → bis zu 6 Punkte
      • weitestgehend Vollständig, Annahmen größtenteils nachvollziehbar, weitestgehend nachvollziehbarer Bezug zur Aufgabenstellung→ 4 Punkt
      • unvollständig, annahmen kaum Nachvollziehbar, kaum Bezug zur Aufgabenstellung → bis zu 2 Punkte
      • unvollständig mit zweifelhaften Behauptungen ohne jeglich Grundlage, kein Bezug zur Aufgabenstellung → 0 Punkte

Video

  • Kinematographie (5 Punkte)
    • logischer Aufbau des Videos und Kontinuität (Reihenfolge der Sequenzen): z.B.: nach Prozessreihenfolge der Glocke → 2 Punkt
    • gelungener Übergang von Scene zu Scene und keine abrupten Schnitte an ungünstigen Stellen→ 1 Punkt
    • Bild und Tonqualität ausreichend, um immer zu verstehen, was gerade Sache ist (keine zu verschwommenen oder zu verpixelten Bilder, verständlicher Ton, wenn geredet wird) → 1 Punkt
    • gute Kameraführung (z.B.: gelegentliche Perspektivwechsel, geschickte Nutzung von Nah-, oder Fernaufnahmen) → 1 Punkt
  • Prozesskette komplett abgebildet (5 Punkte)
  • bildliche Darstellung → 2 Punkt
  • verständliche, vollständige, wörtliche Erklärung → 2 Punkt
  • ? → 1 Punkt
  • Auswertung erläutert (4 Punkte)
  • wörtliche Erklärung der Messergebnisse, was bedeuten die?
  • graphische Darstellung, wenn möglich
  • bildliche Darstellung des Messprozesses

Der Wettbewerb in seinem aktuellen Zustand wurde kurz vorgestellt. Danach wurden die Kriterienbeschreibungen weiter bearbeitet.

  • kawum/protokolle/19akwettbewerb.txt
  • Zuletzt geändert: 01.06.2020 15:07
  • (Externe Bearbeitung)