kawum:protokolle:9akstudienortwechsel

Protokoll AK Studienortwechsel

Datum: 23.05.2015

Leitung: Theresa Hanemann (KIT)

Protokoll: Theresa Hanemann (KIT)

Beginn: 16:30

Ende: 17:30

Anwesende Fachschaften: KIT, Clausthal, Saarbrücken, Dresden, Jena FH, Aachen

Lissabon Konvention:
- Prof muss begründen warum ein Fach nicht angerechnet werden kann - Kompetenzen aus Modulhandbuch sollten anerkannt werden (Kompetenzbindung, statt Namens- oder ECT-Bindung)

Vorschläge:

  • Zunächst Fragebogen auf Master anwenden, weil dieser häufig an einer anderen Uni gemacht wird
  • Zusätzlich sollte auf den Fragebogen der auf der 6. BuFaTa MatWerk erstellt wurde:
    • Wo beantragt? Amtsweg?
    • Was genau wurde anerkannt?
    • Wie viel musste nachgeholt werden?
    • Wurdest du gut unterstützt? Von der Uni? Der Fachschaft?
  • Informationshinweise, allg und speziell für bestimmte Fälle aufstellen(z.B. Wechsel FH/Uni,…)
    • Dokument mit Zusammenfassung der Studienpläne aller MatWerk-Unis Schwerpunkte, Sprache (z.B. Jena

FH sagt: steht auf deutsch im Modulhandbuch, aber ist in englisch)

  • Uni/FH-Wechsel gesondert auswerten

Ziel:

  • Auswertung der Fragebögen: Gibt es ein allgemeines Problem?
  • Bei wem läuft es gut? Wer kann mit wem?
  • Überblick für Wechsler/Richtlinien erstellen und publizieren

Im Workshop wurde der Fragebogen zum Studienortwechsel, welcher auf der 6. BuFaTa erstellt wurde erweitert. Dieser soll nun an den einzelnen Unis angewendet werden, um auszuwerten bei welchen Unis der Wechsel klappt und wo genau Probleme auftreten. Zusätzlich wird ein Dokument erstellt in dem alle Studienpläne der MatWerk-Unis in übersichtlicher Form dargestellt sind erstellt.

  • kawum/protokolle/9akstudienortwechsel.txt
  • Zuletzt geändert: 01.06.2020 15:07
  • (Externe Bearbeitung)