kawum:protokolle:17akresolution

Protokoll AK Resolution

Konferenz: 17. KaWuM in Darmstadt

Datum: 10.05.2019

Leitung: Simon (Marburg)

Protokoll: Claudia Meißner (TU Dresden)

Beginn: 16:10 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Anwesende Fachschaften: Dresden, Jena, Marburg, Saarbrücken, Berlin, Nürnberg, Augsburg, Aachen, Karlsruhe, Ilmenau

Zu Beginn des AKs wurden Resolutionen und/oder Positionspapiere anderer BuFaTas besprochen und geguckt, welche davon für die KaWuM interessant wären. Die meisten der Themen wurden auf der MeTaFa angesprochen.

barrierearmes/freies Studium

Unisextoiletten

  • kommt von der KIF
  • kontroverses Thema, besonders in den Ingenieurwissenschaften
  • Positionierung nur von einem Teil der anwesenden erwünscht

Nachhaltige Hochschule

  • als Thema auf der MeTaFa besprochen wurden
  • Bündnis verschiedener Initiativen
  • Unterstützt unter anderem von verschiedenen Studierendenvertretungen
  • Informationen unter: www.nachhaltige-hochschulen.de
  • die Idee sich dem Bündnis anzuschließen wird positiv aufgenommen

Akkreditierung in Mecklenburg-Vorpommern

  • bei der Umsetzung der Musterrechtsverordnung zum Studienakkreditierungsstaatsvertrag soll in Mecklenburg-Vorpommern die aktuell existierende Pflicht zur Akkreditierung entfallen
  • verschiedene Stellen sehen das problematisch
  • Positionierungen von PsyFaKo, ZaPF
  • wird als wichtiges und interessantes Thema gesehen

Novelle des Berliner Hochschulgesetzte (BerlHG)

  • sehr umfangreiches Positionspapier mit vielen Punkten
  • Frage, ob sich die KaWuM zu einzelnen Hochschulgesetzten positionieren soll steht im Raum (Ist nicht eine Positionierung zu verschiedenen Punken zu haben (Anwesenheitspflich, Krankschreibung, Prüfungsversuche) und dann die entsprechenden Novellen auf dieser Grundlage zu kritisieren)
  • wenn Berlin das wünscht, könnte man sich der Resolution der ZaPF anschließen
  • Idee nach dem AK: längerer AK mit den Hochschulgesetzen aus allen Bundesländern und sich zu verschiedenen Punkten zu positionieren - Thema für eine spätere KaWuM

Open Science

  • Resolution der ZaPF zu Open Sciene
  • kurze Resolution die unterstützt werden könnte
  • großer Relevanz für Studierende, auch vor dem Hintergrund der Verhandlungen mit den Wissenschaftsverlagen
  • alle Anwesenden sind dafür sich dazu zu positionieren

BAföG

Credit Points

  • aus der Runde angesprochen
  • konkret Verhältnismäßigkeit von Credit Points zu Arbeitsaufwand
  • von der Runde als wichtig angesehen

weitere Resolutionsthemen, die erwähnt/besprochen wurden

  • Klima- und Umweltschutz - behandelt in Nachhaltige Hochschule
  • BAföG-Novellierung - kurz angesprochen aber erst mal zu komplex ohne Vorbereitung
  • Studieren mit psychischer Belastung - behandelt in barrierefreiem Studium
  • Plicht zur Angabe von Symptomen in Attesten - Position dazu exsitiert
  • Anpassung der Semesterzeiten - Position dazu exsitert
  • Bildungsförderalismus (kommt von BuFaK WiSo)
  • Ausstattung studentischer Initiativen (Fachschaften und ähnliches) - es ging vorallem im Räume, aber nicht von uns besprochen

Text der ZaPF

Die Entwicklung der letzten Jahre hat gezeigt, dass frei zugängliche Wissenschaft für die Durchführung der Forschung, wie auch für die Verbreitung der Ergebnisse, essentiell ist. \\Die ZaPF spricht sich für den Grundsatz von Open Science in seinen verschiedenen Facetten aus. Insbesondere fordert die ZaPF, wissenschaftliche Arbeiten, vor allem die aus öffentlicher Hand finanzierten, unter Open Access zu veröffentlichen sowie erhobene Daten und entwickelten Quellcode im Sinne von Open Data beziehungsweise Open Source frei verfügbar zu machen. \\Darüber hinaus betrachtet die ZaPF die aktuellen Bemühungen zum Aufbau der European Open Science Cloud (EOSC)[1] als richtungsweisend für die Realisierung von Open Science auf europäischer Ebene. Besonders die Entwicklungen der Hochenergiephysik, wie etwa das SCOAP3-Programm[2] , sind beispielhaft für die praktische Umsetzung im Forschungsalltag. Fachbereichsübergreifend ist die Förderung von Open Access Projekten aktiv voranzutreiben und deren Bedeutung hervorzuheben.
Außerdem fordert die ZaPF Unterzeichnung der Declaration on Research Assessment (DORA)[3] , die Empfehlungen in Bezug auf die Bewertung von wissentschaftlichen Arbeiten im Sinne von Open Science Evaluation ausspricht.

[1] https://www.eosc-portal.eu/

[2] http://scoap3.org/

[3] https://sfdora.org/read/de/

Diskussion/Anmerkungen

  • aus ZaPF muss KaWuM werden
  • das Beispiel der Hochenergiephysik muss gestrichen oder durch angepasst werden
  • Idee zum Hinzufügen:
    • Hochschulen oder Hochschulbibliotheken mit Programmen oder ähnlichem Open Access fördern sollen (zum Beispiel Hilfe für Forschende, Übernahme der entstehenden Kosten bei Open Access Publizierungen)
    • öffentliche Mittelvergeber sollen über Förderungskriterien Open Science fördern (es gibt nur Geld, wenn die Ergebnisse & Co entsprechend veröffentlicht werden)
    • Relevanz für Studierende noch einmal betonen
  • Ideen für Adressaten der Resolution:
    • Hochschulrektorenkonferenz (als Vertretung für die Hochschulen)
    • Kultusministerkonferenz (Vertretung der Länder, die das ganze unterstützen sollen)
    • BMBF
    • evtl Geldgeber (DFG?)
    • im Fachbereichsverteilern (an die Forschenden)
  • Ziel der Reso sollten eher obere Ebenen sein; den Forschenden & Co können die Fachschaften einen Brief schreiben mit der Resolution und dem Wunsch, dass die Personen dies selbstständig machen
  • Alternative Idee wäre eine Resolution aka „Die KaWuM schließt sich der Resolution der ZaPF an“ und dazu noch weitere Forderungen zu formulieren → da es nicht so viele Forderungen gibt bzw die Resolution recht allgemein gehalten werden soll, wird sich dagegen ausgesprochen
  • ein weiterer AK zum fertig Ausarbeiten ist notwendig
  • bis dahin sollen die Projekte aus der ZaPF-Resolution angeguckt werden
  • weitere Links

Folgender Resolutionstext wurde im Abschlussplenum am 12. Mai 2019 in Darmstadt von der 17. KaWuM beschlossen:

!ACHTUNG! Der Resolutionstext sollte vor Veröffentlichung redaktionell auf Rechtschreibfehler u.ä. überprüft werden!
Adressaten: Hochschulrektorenkonferenz, Kultusministerkonferenz, BMBF
Für zielführendes wissenschaftliches Arbeiten ist der uneingeschränkte Zugang zu Forschungsergebnissen unabdingbar. Ebenso ist Open Access für die Verbreitung der eigenen Ergebnisse essentiell.

Die Konferenz aller werkstofftechnischen und materialwissenschaftlichen Studiengänge (KaWuM) spricht sich für den Grundsatz von Open Science in seinen verschiedenen Facetten aus. Insbesondere fordert die KaWuM wissenschaftliche Arbeiten – vor allem die aus öffentlicher Hand finanzierten – unter Open Access zu veröffentlichen. Ferner sind erhobene Daten und entwickelter Quellcode im Sinne von Open Data beziehungsweise Open Source frei zur Verfügung zu stellen.
In diesem Sinne begrüßt die KaWuM Projekte zur Finanzierung von Open Access Veröffentlichungen. Beispielhaft sei an dieser Stelle das Förderprogramm „Open Access Publizieren“[1] der DFG genannt.
Des Weiteren fordern wir Forschungsgesellschaften und andere wissenschaftliche Organisationen dazu auf, das Projekt „Plan S“[2] als Träger mit zu unterstützen.

Darüber hinaus betrachtet die KaWuM die aktuellen Bemühungen zum Aufbau der European Open Science Cloud (EOSC)[3] als richtungsweisend für die Realisierung von Open Science auf europäischer Ebene. Fachbereichsübergreifend ist die Förderung von Open Access Projekten aktiv voranzutreiben und deren Bedeutung hervorzuheben.

Außerdem ruft die KaWuM zur Unterzeichnung der Declaration on Research Assessment (DORA)[4] auf. Diese spricht sich für eine Bewertung von wissenschaftlichen Arbeiten ausschließlich aufgrund ihrer Qualität aus.

Diese Resolution wurde in starker Anlehnung an die Resolution der Zusammenkunft aller Physik-Fachschaften (ZaPF)[5] vom 25. November verfasst und teilweise übernommen.
Die KaWuM solidarisiert sich mit diesen Forderungen und unterstützt den Aufruf zu Open Science.

[1] https://www.dfg.de/foerderung/programme/infrastruktur/lis/lis_foerderangebote/open_access/
[2] https://www.coalition-s.org/why-plan-s/
[3] https://www.eosc-portal.eu/
[4] https://sfdora.org/read/de/
[5] https://zapf.wiki/images/5/54/Open_Science.pdf

auf dieser oder einer späteren KaWuM

  • Barrierefreies Studium
  • Credit Point - evtl. in Zusammenarbeit mit dem Ak Akkreditierung
  • kawum/protokolle/17akresolution.txt
  • Zuletzt geändert: 01.06.2020 15:07
  • (Externe Bearbeitung)