kawum:konferenzen:17darmstadt

17. KaWuM an der TU Darmstadt

vorherige Tagung: 16. KaWuM in Jena

  • Wann?
    • 09.05.2019 bis 12.05.2019

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung

Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt ist eine Forschungeinrichtung, die 1969 als Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) gegründet wurde, um Forschung an und mit Schwerionenbeschleunigern zu betreiben. Es ist die einzige Großforschungs­einrichtung Hessens.

Die beim GSI Helmholtzzentrum aufgebauten Experimentiereinrichtungen werden in Kooperation mit etwa 1200 Forscherinnen und Forschern betrieben. Der Schwerpunkt liegt in der Atom- und der Kernphysik, der Plasmaphysik, der Biophysik und Materialforschung.

Zu den großen Erfolgen der Gesellschaft für Schwerionenforschung zählen die Synthese und der Nachweis verschiedener Elemente. Außerdem wurde mit der Schwerionentherapie ein Behandlungsverfahren gegen Tumore entwickelt und erprobt.

Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt wurde 1938 als Laboratorium für Betriebsfestigkeit gegründet. Inzwischen forscht das rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassende Institut in den vier Bereichen Betriebsfestigkeit, Adaptronik, Kunststoffe und Systemzuverlässigkeit. Im Rahmen der interdisziplinären, anwendungsnahen Forschung schlägt das Fraunhofer LBF die Brücke zwischen Wissenschaft und Industrie. Dadurch ist man Partner im Entwicklungsprozess des Automobil- und Nutzfahrzeugbaus, der Chemischen Industrie, des Maschinen- und Anlagenbaus, der Luftfahrt und Verteidigung, der Schienenverkehrstechnik, des Schiffbaus, der Energietechnik, des Bauwesens, der Elektronik und Elektrotechnik sowie weiteren Branchen.

Die Exkursion zum Fraunhofer LBF umfasst eine kurze Firmenpräsentation, eine Institutsführung und die Vorstellung einiger Exponate sowie eines konkreten Forschungsprojektbeispiels.

Stadtführung

Rundgang über die Mathildenhöhe mit Erläuterungen der Geschichte der 1899 gegründeten Künstlerkolonie. Dabei erhalten Sie Eindrücke über das Gesamtensemble: Atelierhaus, Ausstellungsgebäude und Künstlerhäuser. Anschließend Führung durch den Park Rosenhöhe vorbei an den Mausoleen der fürstlichen Familie mit Einblick in die Gartengeschichte.

Vom Schloss zum Botanischen Garten

Wasser und Pflanzen sind die Leitmotive dieses Spaziergangs, der am Schlossgraben beginnt – dem Ort, an dem Anfang des 19. Jahrhunderts der erste Botanische Garten in Darmstadt angelegt wurde. Entlang der Rudolf-Müller-Anlage und dem Woogsdamm geht es auf grünen Schleichwegen in den Botanischen Garten.

Entweder kommt ihr direkt an die Jugendherberge die liegt in der Landgraf-Georg-Straße 119, 64287 Darmstadt Bushaltestelle Haltestelle: Woog hier gibts auch kostenlose Parkplätze

Oder aber zum MaWi Gebäude (L2|01) Alarich-Weiss-Straße 2, 64287 Darmstadt Haltestelle: TU-Lichtwiese/Mensa Bus: K und KU hier kann man aber nicht kostenlos Parken.

Wir holen euch gerne am Bahnhof ab, wenn ihr uns sagt wann ihr ankommt.

  • kawum/konferenzen/17darmstadt.txt
  • Zuletzt geändert: 01.06.2020 15:07
  • (Externe Bearbeitung)