kawum:protokolle:18akresolution

Protokoll AK Resolution

Konferenz: 18. KaWuM in Berlin

Datum: 08.11.2019

Leitung: Simon Schmitt (Uni Marburg)

Protokoll: David Glück (TU Ilmenau)

Beginn: 14:15

Ende: 15:58

Anwesende Fachschaften: RWTH Aachen, KIT Karlsruhe, Uni Marbrug, FSU Jena, TU Ilmenau, TU Dresden, Göttingen

  • Es wird erklärt, was Resolutionen und Positionspapiere sind.
  • Es gibt 4 Resolutionen, die hier besprochen werden sollen
    • 2 von der MeTaFa (Resolution zu Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung, Resolution zur Anpassung der Semesterzueiten)
    • 1 offener Brief bzgl. neues HG in NRW
    • eine Resolution zum Thema „Digitalisierung in Materialwissenschaftlichen Studiengängen“
  • Vorschlag: ein Positonspapier/Resolution zu Barrierefreiheit im Studium und Inklusion

Resolution zu Prüfungsunfähigkeitsbescheinigung:

    • redaktionelle Änderungen können noch eingepflegt werden
    • zum Text gibt es keine Anmerkungen/Nachfragen
    • das Thema ist schon sehr alt, es hat sich aber nicht an allen Hochschulen geklärt, bzw ist zu Teil auch noch schlimmer geworden (wird an mehr Hochschulen angewand)
  • Meinungsbild: alle sind dafür, die Resolution auf dem Abschlussplenum zur Unterstützung zu empfehlen

Resolution zur Anpassung der Semesterzeiten:

  • Diskussion über Inhalt:
    • Soll eine Richtung und Weite der Zeitverschiebung in der Resolution drinstehen?
    • Welche Auswirkungen könnte eine Veränderung der Semesterzeiten bewirken?
  • Redaktionelle Änderung: 3. Zeile von unten fehlt das Anfühungszeichen und erzeugt zwei Punkte auf deinem E

https://cloud.kawum-matwerk.de/apps/files/?dir=/Konferenz/Verschiedenes/Internationale%20Semesterangleichung&fileid=1594#pdfviewer

  • Meinungsbild: die Mehrheit ist für die Resolution

Offener Brief:

  • Es gibt einen offenen Brief, in welchem der Wegfall der Zivilklausel und die Androhung von Studienverlaufsvereinbarungen im neuen Hochschulgesetz NRW kritisiert wird
  • es gab keine inhaltlichen Anmerkungen
  • Aachen empfiehlt die Unterstützung des Offenen Briefs
  • Meinungsbild: alle sind dafür, den Offenen Brief auf dem Abschlussplenum zur Unterstützung zu empfehlen

Weitere Themenvorschläge:

  • Digitalisierung, Fortsetzung des alten Resoentwurfes - Stand letzte KaWuM (Darmstadt): https://wiki.kawum-matwerk.de/kawum:protokolle:17akdigitalisierung
    • Empfehlung im Zwischenplenum einen AK Slot für die Weiterarbeit am Entwurf für Positionspapier „Materialwissenschaften im digitalen Zeitalter“ zu schaffen
  • Barrierefreiheit im Studium

Brainstorming zur Barierefreifeit im Studium

  • Dresden
    • Situation eher gut
    • Behinderung und chronische Krankheit: zwei professorale Beauftragte, die sehr engagiert sind
    • Alle akkreditierten Studeingäng sollen auch teilzeitstudierbar sein
    • gute Vernetzung der Beratungsstelllen, Organisatoren, etc.
    • sensibilisierung der Profs könnte besser werden
    • auch die Sichtbarkeit nach außen kann ebenfalls verbessert werden
  • RWTH Aachen
    • wird eher schlecht eingeschätzt
    • bei einzelnen Fällen bei chronischer Behinderung können Probleme beseitigt werden, es gibt eine zentrale Stelle vom AStA
    • es gibt eine*n Beauftragte*n für chronisch Kranke und behinderte Studierende
    • Thema Finanzierung wird als eher schwierig eingeschätzt
    • nicht alle Gebäude Barrierefrei
    • zu Studieren in Teilzeit gibt es keine Infos/Teilzeitstudium gibt es nicht per se
  • KIT Karlsruhe
    • Es kann nicht besonders viel dazu gesagt werden
    • Ist sehr inkonsistent
    • Es können Nachteilsausgleiche beantragt werden
  • Uni Marbrug
    • nicht alle Gebäude sind barrierefrei für körperlich Behinderte, betrifft auch wichtige Gebäude
    • Zuständigkeit: Gleichstellungskmission im Fachbereich, untere deren Aufgaben würde auch das fallen
    • Die Uni gibt sich den Status einer „familiengerechte Hochschule“, allerdings ist das Label einfach zu erreichen
  • FSU Jena
    • Die Gebäude sind barrierefrei, es müssen große Umwege in Kauf genommen werden
    • Rampen in Gebäuden ist auf Transport von Materialien und nicht für Rollstühle ausgelegt
    • Es gibt einen beauftragten für behinderte Studierende
  • TU Ilmenau
    • es gibt eine Beauftratgte für Studierende mit Behinderung und chronische Erkrankung
    • Nachteilsausgleich nicht einheitlich
  1. Resolution zu Prüfungsunfähigkeitsbescheinigungen der MeTaFa wurde besprochen und als sehr sinnvoll befunden und soll im Plenum gestellt werden. (https://www.kawum-matwerk.de/wp-content/uploads/2019/11/Resolution-zur-Symptompflicht.pdf)
  2. Resolution zur Anpassung der Semesterzeiten der MeTaFa wurde besprochen und als sinnvoll befunden und soll im Plenum gestellt werden. (https://www.kawum-matwerk.de/wp-content/uploads/2019/11/Resolution-zur-Anpassung-der-Semesterzeiten.pdf)
  3. Offener Brief Hochschulgesetz wurde besprochen und als sehr sinnvoll befunden und ein Antrag auf Unterstützung soll im Plenum gestellt werden.
  4. Bisherige Ergebnisse zur Resolution bzgl. Digitalisierung im Studium wurden gesichtet und interessierte wollen sich nochmal zusammensetzen und schreiben. (https://www.kawum-matwerk.de/wp-content/uploads/2019/11/Resolution-zu-Materialwissenschaften-im-digitalen-Zeitalter.pdf)
  5. Resolution bzgl. Barrierefreiheit im Studium wurde gewünscht und mit Brainstorming zum Thema begonnen.
  • kawum/protokolle/18akresolution.txt
  • Zuletzt geändert: 01.06.2020 15:07
  • (Externe Bearbeitung)